Follow me:

Darf ich vorstellen: – Das Brautzimmer –

Der Frühling trägt frohe Kunde durch die pittoresken Gassen von Naumburg und lässt die Menschen warmherzig und fröhlich gen blassblauen Himmel schauen. Mit feinen Flügelschlägen dringt die Nachricht durch steinerne Wände, zarte Vorgärten und gusseiserne Domglocken. Ein verliebtes Lächeln huscht über jedes Gesicht und rasantes Herzklopfen vertreibt nun mehr jegliche Gedanken an den grauen Winter.

Die Liebe wird fortan – mithilfe der lieben Kathi und ihrem Brautzimmer – gehüllt in feinste Stoffe durch die Straßen wandeln und ganz gewiss zarte Freudentränen von aufgeregten Wangen tupfen.

Viel Freude mit dem Beitrag, den Fotos und dem anschließenden Interview!

Fotos: Inbildundschrift

1) Liebe Kathi, stell dich und dein wunderschönes Brautzimmer doch mal kurz vor!

Ich bin Kathi und habe mein wundervolles Brautzimmer in Berlin Anfang 2017 eröffnet und Anfang 2020 um einen weiteren Standort in Naumburg erweitert. Das Konzept ist ganz simpel, viel Service für einen angemessenen Preis. Alle Bräute, die ins Brautzimmer kommen, erwartet eine intime, sehr private und entspannte Atmosphäre, ohne Zeitdruck. Jede Beratung erfolgt ganz individuell, sehr ehrlich, auf jeden abgestimmt und mit viel Liebe zum Detail. Das gilt für den gesamten Prozess, vom ersten Termin, bis zur Abholung aller Traumkleider.

2) Welche Momente magst du in deinem „Brautzimmer“ am liebsten? Gibt es vielleicht sogar eine Situation, die dir besonders in Erinnerung bleiben wird?

Besonders mag ich es, wenn Mamas weinen. Diese Momente ergreifen mich am Meisten und schwingen noch Tage danach mit mir mit. Es ist einfach schön, wenn Menschen sich so emotional füreinander freuen können. Eine meiner außergewöhnlichsten Erfahrungen war die Buchung eines Mannes für seine 65 jährige Ehefrau. Die beiden waren bereits 40 Jahre verheiratet, aber sie hatte noch nie ein richtiges Brautkleid getragen. Also hat er sie mit einem Termin bei mir überrascht. Wir hatten eine tolle Zeit zusammen und alle Tränen waren so besonders voller Liebe.

3) Ich möchte eine „Brautzimmer“-Braut werden. Was genau muss ich beachten, wenn ich zur Anprobe in eines deiner „Brautzimmer“ komme?

Du musst mich nur kurz anrufen oder mir deine Anfrage und Telefonnummer per Mail senden und dann vereinbaren wir einen individuellen Anprobetermin. Mitbringen musst du nur ganz viel Lust darauf schöne Brautkleider anzuziehen und alle deine Fragen, die dir in Bezug auf dein Kleid wichtig sind. Am Tag der Anprobe darfst du dich ganz entspannt und sicher in unsere Hände begeben und dich inspirieren lassen.

4) Hast du ein persönliches Lieblingskleid/ Lieblingslabel in deinem „Brautzimmer“?

Jaaaa…es gibt ein typisches Scheunenkleid, welches ich so sehr liebe. Ich will das Anprobe-Modell irgendwie gar nicht abverkaufen, weil das Kleid für mich einfach der Inbegriff von Perfektion für ein bestimmtes Motto ist 🙂 Ansonsten wechseln die Labels im Brautzimmer über das gesamte Jahr immer wieder. Wir verkaufen immer nur maximal 5 Stück von einem Modell, in Naumburg sogar nur 3, damit die Bräute, die zu uns kommen, nicht alle dasselbe Kleid tragen. So ist also ständig Platz für neue Kleider von euen Labels. Das ist auch der Grund, warum wir keine Labels auf unserer Webseite zeigen. Wir müssten diese immer und immer wieder bearbeiten und anpassen.

5) Wie würde deine  persönliche „Brautzimmer“-Hochzeit aussehen?

Ich würde heute nicht mehr in einem großen Rahmen heiraten. Zu zweit am Wasser, ganz romatisch, vor allem aber nur mit sich und meinem Partner. Bei sich selbst zu bleiben, jeden emotionalen Moment aufsaugen und genießen, das ist es, was meine persönliche „Brautzimmer“-Hochzeit ausmachen würde. Deshalb rate ich meinen Bräuten – die mit vielen Gästen heiraten – immer wieder darauf zu achten, dass sich beide während der Feier kleine „Auszeiten“ zum durchatmen und für sich selbst nehmen.

6) Welche Persönlichkeit würdest/hättest du gern mit einem „Brautzimmer“-Brautkleid ausstatten/ausgestattet?

Das ist eine gute Frage. Ich sehe natürlich immer gern meine Kleider und ein liebes Wort zu meiner Beratung „öffentlich“, aber eine besondere Persönlichkeit fällt mir nicht ein. Am Ende ist für mich jede Frau, die ins Brautzimmer kommt, besonders und schenkt mir, ob öffentliche Person oder nicht, ihr Vertrauen. Das ist es, was mich ausfüllt und meine Arbeit so erfüllend macht.

Zu guter Letzt

– Hand aufs florale Spitzenherz-

a) Konzertabend oder Festival-Weekend

definitiv Konzertabend

b) Leseratte oder Netflixer

Netflixer

c) eine Runde Trampolin oder Bällebad

zwei Runden Trampolin 🙂

Liebe Kathi,

vielen lieben Dank, dass ich dich in deinem „Brautzimmer“ in Naumburg besuchen durfte und du mich so zauberhaft empfangen hast. Ich wünsche dir und der lieben Corinna ganz herzallerliebste Bräute und alles Liebe und Gute für die Zukunft!

www.dasbrautzimmer.de

Previous Post

You may also like

No Comments

Leave a Reply